RAGE als Headliner am Freitag den 28.08.2015

 

Die drei "Urgesteine" Peavy Wagner, Victor Smolski und André Hilgers dürften in der Heavy Metal Szene wohl jedem bekannt sein. Für euch werden sie eine 90 Minuten Show spielen und den Acker mächtig rocken!

 

Mit der Veröffentlichung des Debütalbums „Prayers Of Steel“ im Jahr 1984 wurde die Band aus der Taufe gehoben. In den Folgenden Jahren tourte RAGE unermüdlich durch Europa

und veröffentlichte in regelmäßigen Abständen weitere Alben, womit sich die Band eine große Fangemeinde erspielen konnte. Der internationale Durchbruch gelang RAGE dann im Jahr 1992 mit dem Album „Trapped“. 

 

 

Mit ihrem Werk „Lingua Mortis“ liefern RAGE im Jahr 1996 das erste Klassik-Album einer deutschen Metalband ab, welches gemeinsam mit Orchester auf einer sehr erfolgreichen Fesitvaltour auch live präsentiert wurde.

Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von RAGE ist auch das Album „Ghosts“ aus dem Jahr 1999. Mit diesem Album feierte nämlich Gitarrist und Multitalent Victor Smolski seinen Einstand und bildet seitdem zusammen mit Urgestein Peavy Wagner den musikalischer Kopf der heutigen Band. 

 

Einen ungeahnten Erfolg verzeichnete der von Victor Smolski für das RAGE Album "Welcome To The Other Side" komponierte Song "Straight To Hell", der als Soundtrack für die erfolgreichste deutsche Filmproduktion "Der Schuh des Manitu" im Jahr 2008 diente.

Zu Ihrem 25jähirgen Bandjubiläum im Jahr 2009 schafften es die Jungs mir ihrem deutschsprachigem Song „Gib Dich Nie Auf“ " der gleichnamigen EP beim Bundesvision Songcontest auf den 3. Platz. 

 

Mit diesem Erfolg im Rücken veröffentlichte RAGE im Jahr 2010 das Album „Strings To A Web“, welches den Status dieses außergewöhnlichen und einzigartigen Trios bestätigte. Die Band präsentierte ihr neues Langeisen auf zahlreichen Konzerten in Europa, Russland und Japan. Das Highlight war sicherlich die einzigartige Headliner-Show auf dem ausverkauften „Rock Hard Festival“ im Gelsenkirchener Amphitheater, gemeinsam mit dem Lingua Mortis Orchester. 

 

Was könnte es Besseres geben, um ihr 30. Bandjubiläum zu begehen, als in die eigene drei Dekaden umfassende Geschichte einer unvergleichlichen Metal Karriere einzutauchen – von den bescheidenen Anfängen in den frühen 1980ern und dem Debut »Prayers of Steel«, damals noch als AVENGER, über die blühenden 90er und deren Highlight in Form des 1996er Ausflug in die Welt der Klassik »Lingua Mortis«, bis hin in die jüngste Vergangenheit, in der RAGE sogar den dritten Platz beim “Bundesvision Songcontest” 2008 einheimsten und damit nur noch mehr ein viertel Jahrhundert in Stein meißelten! 

 

Garniert mit bis dato 21 Alben und einigen Besetzungswechseln, ergibt das nicht einfach nur eine gewöhnliche deutsche Metal Combo, sondern die Zusammenkunft brillanter Musiker, die ihren Sound mit jeder kreativen Vision immer wieder neu erfinden. Oder einfach: RAGE! 

 

Anno 2014 ist das Trio bestehend aus Peavy Wagner, Victor Smolski und André Hilgers weit vom Ruhestand entfernt und mit einem Blick in den eigenen Backkatalog offenbart sich gleich eine Serie von bisher unveröffentlichten Stücken, Demo Aufnahmen und Ideenfragmenten, die endlich umgesetzt werden. Die mit »The Soundchaser Archives« Sammlung erscheint mit zwei vollgepackten CDs am 23. Mai 2014 via Nuclear Blast.